Leo Mayr

Ein wichtiger Teil der künstlerischen Praxis von Leo Mayr ist die teilnehmende Beobachtung seiner Umgebung und der Menschen um ihn herum: Personen, denen er im öffentlichen Raum begegnet, deren Kleidung und Umgang. Für seine Keramik-Skulpturen und großformatigen Pastell-Zeichnungen greift der Künstler in Bad Ischl auf Alltagsbeobachtungen rund um das Lehártheater und den Hettegger zurück.

Ausgehend vom gesammelten Material entstehen seine figurativen Plastiken aus Keramik. Sie zeigen Personen, die von ihrem örtlichen Kontext isoliert sind. Das Projekt hat mitunter dokumentarischen Charakter, unterliegt allerdings mehreren Ebenen der Abstraktion. Leo Mayr geht es dabei auch um Selbstironie und Humor, dem er neben der ernsthaften Auseinandersetzung einen wichtigen Platz einräumt. Wir freuen uns auf ihn!

 

Offenes Wochenende

„Einitheatern“
29.10. – 31.10.2021, 15:00 – 21:00 Uhr

Drag View